Lasertherapie

Der Laser ist eine stark gebündelte energiereiche Lichtquelle.
Durch die Bestrahlung werden in der Zelle die Mitochondrien stimuliert,
die eine wesentliche Funktion für Energiebereitstellung und Stoffwechsel
haben.

Damit ergeben sich folgende Wirkungen:

  • Entzündungshemmung
  • Schmerzlinderung, Schmerzheilung
  • Geweberegeneration
  • Anregung immunologischer Prozesse
  • Beschleunigung des Lymphabflusses

Anwendungsgebiete:

  • Wirbelsäulensyndrome
  • Arthrosen
  • Tendopathien, Ansatztendinosen
    (z.B. Golfer- oder Tennisellenbogen)
  • Sehnenentzündungen
  • Verstauchungen, Prellungen, Hämatome
  • Wundheilungsstörungen

Eine Einzelbehandlung dauert zwischen 10 und 20 Minuten.
Die Anzahl der Behandlungen hängt vom jeweiligen Krankheitsbild ab.Häufig erweisen sich 6 bis 10 Behandlungen als ausreichend.

Lasertherapie